Nachrichten

Zollfahnder bei Ippen-Zustellbetrieben

Zollfahnder bei Ippen-Zustellbetrieben

Rund 600 Zollfahnder sollen Zustellbetriebe, die zum Ippen-Imperium gehören, durchsucht haben. Wie MEEDIA unter Bezug auf Spiegel Online berichtet, besteht der Verdacht illegaler Praktiken zur Umgehung von Sozialversicherungsbeiträgen. So sollen viele Zustellerinnen und Zusteller als "Kurzzeitbeschäftigte" gemeldet worden sein, obwohl sie dauerhaft tätig waren. Die Abrechnungen seien dann auf Pseudo-Arbeitnehmer gelaufen. Bericht MEEDIA / 27.04.2015.