Nachrichten

Kein fauler Kompromiss

Kein fauler Kompromiss

 

Lieber ein gut begründetes Nein als ein fauler Kompromiss. Die Tarifkommission der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di wagt diese Haltung. Unser Nürnberger Kollege Klaus Schrage, Vorsitzender der dju-Tarifkommission für die Redakt. Zeitungsverlage, nimmt Stellung zum "Nein" bei den Tarifverhandlungen.  

Wir haben das letzte Tarifangebot der im Bundesverband der Deutschen Zeitungsverleger (BDZV) organisierten Medienhäuser abgelehnt. Denn wir wollen mehr! „Aber wie, bitteschön, soll das gehen?“, lautet eine häufige Gegenfrage von Kolleginnen und Kollegen. Die dju könne aus eigener Kraft keine flächendeckenden Streiks hinbekommen. Die Tarifrunde sei doch eigentlich abgehakt. Was gäbe es denn noch zu fordern?

Auf solche Zweifel gibt es eine Antwort: Entdecke die Möglichkeiten!

-> Weiterlesen: M Menschen machen Medien / 08.11.2018