Nachrichten

Journalismus ist kein Verbrechen

Journalismus ist kein Verbrechen

Verkehrte Welt. Ermittelt wird nicht gegen die Täter, die 55 Milliarden Euro gestohlen haben - wohl aber gegen den Chefredakteur, dessen Team das recherchiert hat. Aus dem Offenen Brief des Rechercheteams CORRECTIV.org an Justizministerin Katarina Barley und Finanzminister Olaf Scholz:

"....Eine unglaubliche Summe von mindestens 55 Milliarden Euro wurde in Europa gestohlen – Steuergelder, die unserer Gesellschaft zu Gute kommen sollten, ob für Kitas, Krankenhäuser oder Bildungseinrichtungen.

Wir erwarten, dass die Strafverfolgungsbehörden die Täter verfolgen und das Geld zurückholen. Der größte Teil der gestohlenen Milliarden bleibt jedoch weiter verschwunden.

Zugleich werden nun diejenigen verfolgt, die den Skandal aufgedeckt haben. Gegen Oliver Schröm, Chefredakteur von CORRECTIV,  ermittelt die Staatsanwaltschaft Hamburg wegen des Verdachts auf „Anstiftung zum Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen” nach §17 UWG (Gesetz gegen Unlauteren Wettbewerb).

Es ist das erste Mal, dass dieser Paragraph auf einen Journalisten angewendet wird.,,,"

Ausführlicher Bericht + Mitunterzeichnung des Offenen Briefes hier bei CORRECTIV Redaktion