Nachrichten

Nächster Warnstreik bei C.H. Beck

Nächster Warnstreik bei C.H. Beck

Beschäftigte bei der Druckerei C.H. Beck in Nördlingen erneut im Warnstreik!

Die Gewerkschaft ver.di ruft die Beschäftigten der Druckerei C.H. Beck am Standort Nördlingen von Donnerstag, 18. April, 5:00 Uhr bis Freitag, 19. April, 5:00 Uhr erneut zu einem befristeten 24-Stunden-Warnstreik auf.

Arbeitgeber verweigert Tarifgespräche!
Die Geschäftsleitung verweigert bisher jegliche Gespräche mit ver.di. Deshalb der erneute Aufruf zu diesem 24-stündigen Warnstreik.

Die Gewerkschaft ver.di lädt deshalb ein zur
Streikversammlung am Donnerstag, 18. April, 12 Uhr!
Alte Schranne (1. Stock) Nördlingen, Bei den Kornschrannen 2,

Dabei geht es um u. a. um die tarifliche Entgeltforderung von 5 Prozent.
Diskutieren wollen wir aber auch mit den Beschäftigten das Thema Haustarifvertrag und die Folgen der Tarifflucht, bzw. die daraus entstandenen massiven Ungerechtigkeiten.

  • · Drei- bzw. Mehrklassengesellschaft bei Löhnen und Gehaltern. Für die gleiche Tätigkeit gibt es drei unterschiedliche Entgeltgruppen
  • Unbezahle Arbeitszeit
  • Jahressonderzahlungen - Jahresleistung/Urlaubsgeld

Im Jahre 2016 erfolgte dann der komplette Ausstieg des Standortes aus der Tarifbindung. Maßgeblich verantwortlich war der damalige Chef der Nördlinger Druckerei, Dr. Oliver Kanert, der bereits von 2013 bis 2016 die Druckerei leitete und jetzt im Juni 2019 wieder als Chef nach Nördlingen zurückkehrt.