Über uns

Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

SA-Wachen vor dem Münchner Gewerkschaftshaus 1933 Stadtarchiv München 1933  – Besetzung des Münchner Gewerkschaftshauses 1933 durch die SA

Wir laden Sie ein, sich ein bisschen unsere Geschichte anzuschauen. Die ist alles andere als langweilig - und wir sind, offen gesagt, auch stolz darauf. Denn vieles, was uns heute (noch) selbstverständlich ist, fiel nicht vom Himmel. Keine Lohnfortzahlung und kein Urlaub (und schon gar nicht bezahlter Urlaub), keine anständigen Löhne und auch keine Gleichstellung. Wenn manches davon heute Gesetez ist, dann nicht durch die Weisheit der Regierenden, sondern durch die Durchsetzungskraft von Gewerkschaften. Weil sich Menschen dafür eingesetzt haben, mit Ideen, Überzeugung und hohem persönlichen Einsatz. In dem Wissen, nur gemeinsam die Lebens- und Arbeitsvserhältnisse nachhaltig verbessern zu können. Denn nur gemeinsam sind wir stark. Gestern, heute und morgen. 

(Bild: Besetzung des Münchner Gewerkschaftshauses durch die SA am 2. Mai 1933 / Münchner Stadtarchiv)

Ausführliche Informationen und Dokumente zu unserer Geschichte:

 

150 Jahre jung - vom Deutschen Buchdruckerverband zur Einheitsgewerkschaft ver.di 

Verboten, unterworfen, gleichgeschaltet: Artikel zum 2. Mai 1933 in ver.di PUBLIK

Portal zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Friedrich-Ebert-Stiftung)

Archiv der Münchner Arbeiterbewegung

Geschichte der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju in ver.di)